Covid Investprämie

​​Neuinvestitionen von Unternehmen an österreichischen Standorten werden durch eine Investitionsprämie gefördert

 

Um die österreichische Wirtschaft in Folge der Corona-Krise zu unterstützen, hat die Bundesregierung mit der aws Investitionsprämie ein neues Förderungsprogramm konzipiert, welches ein Anreiz für Unternehmensinvestitionen schafft und damit einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung von Betriebstätten, die Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätze und die Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Österreich leistet.

 

Investitionsprämie verdoppelt für Klimaschutz

 

Unternehmen, die Erneuerbare Energieträger ausbauen und so auf Effizienz oder Kreislaufwirtschaft setzen, profitieren von einer doppelten Prämie mit 14 Prozent. Als Förderungswerber kommen sowohl bestehende als auch neugegründete Unternehmen aller Branchen und aller Größen in Betracht.

 

Photovoltaik- und Speicheranlagen

 

Gefördert werden netzgekoppelte Photovoltaik-Anlagen auf Gebäuden und Freiflächen mit oder ohne Stromspeicher (Betriebsgebäude). Weiters wird die Nachrüstung von Stromspeichern bei bestehenden landwirtschaftlichen PV-Anlagen gefördert. Hinsichtlich der Größe der Anlagen gibt es keine Vorgaben oder Beschränkungen.

 

Informationen zur Prämie

  • Gefördert werden Neuinvestitionen mit 14% der förderfähigen Investitionskosten

  • Das minimale förderbare Investitionsvolumen pro Antrag ist EUR 5.000 ohne USt.

  • Das maximale förderbare Investitionsvolumen ist EUR 50 Mio. ohne USt. pro Unternehmen

  • Die Prämie ist mit der Tarif- und Investitionsförderung der OeMAG und den Gewerbeförderung Land Salzburg kombinierbar

Update 31.08. - AWS Homepage

 

"Laut Auskunft des Bundesministerium Digitalisierung und Wirtschaftsstandort werden im Bedarfsfall die Mittel von 1 Milliarde Euro für die Investitionsprämie durch eine Gesetzesänderung aufgestockt. Anträge, die im Betrachtungszeitraum zwischen 1. September 2020 und 28. Februar 2021 eingebracht werden, sind aufgrund der beihilferechtlichen Konstruktion als allgemeine Maßnahme jedenfalls zu bedienen."

​​​

​Bundesweite Förderungen
 
KLI.EN Klima-Energiefonds-Förderung 2020-2022
(Update 22.12.2020)

Die KLI.EN Förderung wird ab 22.12. auf eine Anlagegröße von 50kWp erhöht.

Im Rahmen der KLI.EN-Förderung 2020-2020 werden Photovoltaik-Neuanlagen mit einer Größe von 1 - 50kWp mit bis zu zu € 250,00/kWp gefördert. Die Förderung wird in Form eines einmaligen Investitionskostenzuschusses ausbezahlt. Für Antragstellung ab 22.12.2020 gelten folgende Förderpauschalen.

 

 

  • 250 Euro/kWp für 0 bis 10 kWp

  • 200 Euro/kWp für jedes weitere kWp zwischen > 10–20 kWp

  • 150 Euro/kWp für jedes weitere kWp > 20 kWp bis 50 kWp

Link zum Online-Calculator!
OeMAG Tarifförderung 2020 (Förderkontingent aufgebraucht)
OeMAG Tarifförderung 2021

Am 12. Jänner 2021, 17:00:00 Uhr, stehen wiederum Fördermittel nach dem ÖMAG-Fördertarif zur Verfügung.

  • Die Förderung gilt für Photovoltaik-Anlagen von 5,01 bis 200 kWp, die Anlage kann dabei auch als Überschuss-Anlage (Eigennutzung des selbst erzeugten Stromes) betrieben werden.

  • Der Investitionszuschuss beträgt € 250,00/kWp.

  • Da es Stand 05.01.2021 noch keine neue Einspeisetarifverordnung gibt is aktuell davon auszugehen das sich der Einspeisetarif um 8% auf  7,06 Cent/kWh reduzieren wird.  Der Einspeisetarif gilt danach für 13 Jahre

 

(Die Förderungshöhe ist mit 30% der Netto-Investitionskosten begrenzt!

OeMAG Investitionsförderung 2021
 
Am 19.01.2021 wurde bekannt gegeben das die Investförderung auf 16.2.2021 vorgezogen wird! Somit ist eine Kombination mit der AWS Förderung möglich.

Am 16. Februar 2021, 17:00:00 Uhr, stehen wiederum Fördermittel nach dem ÖMAG-Investitionszuschuss zur Verfügung.

  • Die Förderung gilt für Photovoltaik-Anlagen von 5,01 bis 500 kWp, die Anlage kann dabei auch als Überschuss-Anlage (Eigennutzung des selbst erzeugten Stromes) betrieben werden.

  • Der Investitionszuschuss beträgt € 250,00/kWp für Anlagen bis 100kWp. Für Anlagen mit einer Leistung von 101kWP bis 500kWP € 200,00/kWp.

(Die Förderungshöhe ist mit 30% der Netto-Investitionskosten begrenzt!)

OeMAG Investitionsförderung 2021 Stromspeicher

Am 16. Februar 2021, 17:00:00 Uhr, stehen wiederum Fördermittel nach dem ÖMAG-Investitionszuschuss zur Verfügung.

  • Gefördert werden Speicher-Projekte (Neu und Erweiterung) bis 50 kWh; der Stromspeicher kann größer sein, gefördert werden jedoch max. 50 kWh.

  • Mindestgröße des Stromspeichers: 0,5 kWh pro kWp installierte Engpassleistung.

  • € 200,00/kWh bzw. max. 30 % der unmittelbar für die Errichtung erforderlichen Investitionsvolumen.

 

Photovoltaikanlagen in der Land- und Forstwirtschaft 2020

 

Im Rahmen der KLI.EN-Förderung “Photovoltaik in der Land- und Forstwirtschaft” werden Photovoltaik-Anlagen mit € 275,00/kWp (gebäudeintegriert: € 375,00/kWp) von 5 bis 50 kWp gefördert.

 

Batteriespeicher in der Land- und Forstwirtschaft

Im Rahmen der KLI.EN-Förderung “Speicheranlagen in der Land- und Forstwirtschaft” werden Batteriespeicher mit bis zu € 350,00/kWh  gefördert. Das Verhältnis von PV- zu Speicherleistung ist mit 1 kWp : 3 kWh begrenzt (Speicher darf größer errichtet werden).

  • 0-5 kWh: € 350/kWh

  • weitere 5 kWh: € 300/kWh

  • weitere 10 kWh: € 280/kWh

  • über 20 kWh: € 250/kWh

 
Landesförderung Salzburg

 

PV-Förderung für betriebliche Photovoltaik-Anlagen und Stromspeicher

(Update 05.01.2021)

 

Die Förderung besteht aus einem Sockelbetrag von € 2.000 und einer leistungsabhängigen Förderung, die sich nach den zurechenbaren, erreichten kWp der Anlage wie folgt staffelt:

  • Die 6. bis 10. kWp einer  PV-Anlage wird mit € 500,00/kWp gefördert

  • Die 11. bis 25. kWp einer PV-Anlage wird mit € 300,00/kWp gefördert

  • Die 26. bis 300. kWp einer PV-Anlage wird mit € 100,00kWp gefördert

  • Der Stromspeicher wird mit € 300,00/kWh Brutto-Speicherkapazität (maximal 18 kWh Brutto-Speicherkapazität bzw. maximal 40 % der Investitionskosten) gefördert.

Link zum Online-Calculator!

Zusätzlich dazu kann die KLI.EN Förderung für die 1.-5. kWP beantragt werden.

PV-Förderung für Privathaushalte und Landwirtschaft

  • Es wird die Errichtung von effizienten Photovoltaikanlagen auf Gebäuden gefördert. Gefördert werden maximal 0,3 kWp pro 1.000 kWh Stromverbrauch bzw. 15 kWp.

  • Der Fördersatz beträgt bei Dach oder gebäudeintegrierten Anlagen für das 1. – 15. kWp je kWp € 600,00.

  • Der Fördersatz beträgt bei 2-achsig nachgeführte Anlagen je kWp (max. 2 kWp € 1.800,00) € 900,00.

  • Ein Anlagengröße von 3kWp wird auch ohne Nachweis des tatsächlichen Energieverbrauchs gefördert. Somit werden PV-Anlagen von Privatpersonen mit mind. € 3.000,00 unterstützt.

 

PV-Förderung für Großanlagen


Die Förderung wird in Form eines nicht rückzahlbaren Direktzuschusses pro Anlage gewährt. Die Förderung setzt sich zusammen aus:

  • einem Sockelbetrag.Der Sockelbetrag beträgt € 5.000. Für Gemeinschaftsanlagen gem. Punkt 1 und Photovoltaikanlagen auf öffentlichen Gebäuden gem. Punkt 2 erhöht sich der Sockelbetrag um € 2.500.

  • einem Zuschuss in Höhe von 20% der Netto-Investitionskosten bis zu einer maximal geförderten Leistung
    von 200 kWp.

Alle Angaben ohne Gewähr. Vorbehaltlich Förderzusage und Verfügbarkeit.

Kontaktieren Sie uns für  Ihre individuelle Beratung.
LINKS
ABOUT

SOL-utions Photovoltaik Konzepte

Lukas Bruckenberger

Jainzentalstraße 63

4820 Bad Ischl

+43 6132 29706

office@sol-utions.at

SOCIAL
  • Black Facebook Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon
  • Schwarz Instagram Icon

© 2021 SOL-utions Photovoltaik Konzepte | Jainzentalstraße 63 | 4820 Bad Ischl | Österreich